Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ruck-Zuck-Weckerl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ruck-Zuck-Weckerl

    Die ultimative Suche hat ein Ende, liebe Michaela!!!
    Das sind sie - Traumbroterl sag ich nur.
    Ich bin so von diesem Ergebnis voreingenommen und behaupte, dass nicht bald ein Bäcker solche herrlichen Weckerln produziert.
    Unbedingt nachmachen!!

    Das Rezept ist heute kurz vor 4:00 in der Früh entstanden.


    RUCK-ZUCK-Weckerln
    30 g Frischhefe
    1 TL flüssiger Honig
    150 ml lauwarmes Wasser-Milchgemisch

    ...alles zusammenrühren in der Rührschüssel und 15 Min. stehen lassen.

    2 EL Öl
    2 TL Salz
    250 g Weizenmehl 480
    250 g Auszugs- Dinkelmehl 700
    8 g Backmalz

    150 ml Wasser-Milchgemisch, lauwarm

    ..unterrühren in der Maschine zu einemTeig verkneten auf Stufe I etwa 5 Min.
    Dann wieder 10 Minuten feucht abgedeckt stehen lassen. Erneut durchkneten mit jeweils falten-oben, unten, links und rechts. Dabei immer schön den Teig hoch-langziehen! Dieses im Abstand von jeweils 10 Min. 3x machen.
    Nun für kleine Weckerln in ca. 13-15 Portionen teilen und die Teiglinge in Form schleifen.
    Aufs Blech bringen, mit Stärkewasser abstreichen und auf eine 2/3 Gare bringen. Einschneiden und bei mittleren Schiene HL 230°C ca. 18 -22 Min. ausbacken!
    Backen mit Schwaden!

    Nach beginnendem leichten Bräunen auf 190°C runterdrehen.


    Um 4:00 begonnen mit dem Teig - und um 6:00 sinds aus dem Ofen gekommen.


    Der Duft ist herrlich!! Und ausschauen tuns wie vom Bäcker, nur schmecken tuns besser!!
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von kamanilua; 11.08.2008, 15:34.

  • #2
    Hallo,

    sehen einfach zum Anbeißen aus.

    Was bedeutet "2/3 Gare"?
    Kann ich Backmalz weglassen?

    Gratuliere!

    Resi

    Kommentar


    • #3
      Hallo Tesa,
      das Backmalz verbessert die Backeigenschaften, würd statt dessen etwas Ascorbinsäure (VitaminC-Pulver) 1 kleine Teelöffelspitze dran geben. Backmalz mag ich aber lieber.
      2/3 Gare meine ich: zu 2/3 des des Teigvolumens aufgehen lassen, vor dem Einschießen der Teiglinge ins Rohr.

      Kommentar


      • #4
        Liebe Sieglinge!

        Ich bewundere Deinen morgendlichen Elan!!!!! Zum Frühstück sind die sicher ganz lecker.
        Wo gibts denn Backmalz?? Das hat sicher schon mal jemand gefragt. Aber ich denk, ich find es leichter, wenn Du mir hier antwortest.

        Auf dem Bild ist ein "Rost" zu sehen. Nimmst Du diesen zum bodenlosen Backen? Der hat sicher nicht die Eigenschaft, sich auf einer Seite "aufzustellen", damit dann alles schön verrinnt, nicht wahr???
        Zuletzt geändert von broncobilly; 05.08.2008, 07:21.
        Liebe Grüße Birgit

        Kommentar


        • #5
          Superklasse Sieglinde. Das werden meine nächsten Brötchen.
          Ich mache gerade den Teig für handgeschlagene Kaisersemmeln. Naja mit dem Formen klappts noch nicht so richtig.

          Backmalz gibt es u.a. bei der Adler Mühle in Bahlingen.



          Gruß Brigitte

          Kommentar


          • #6
            Hallo Sieglinde, ich habe nochmal eine Frage. Du hast bei den Zutaten 80 g Backmalz. Ist das vielleicht ein Schreibfehler? Ich war bisher immer davon ausgegangen, dass höchstens 2% der Mehlmenge dem Teig zugegeben werden sollten.

            Gruß Brigitte

            Kommentar


            • #7
              Hallo Brigitte!!

              Danke für deine Aufmerksamkeit, habs bereits verbessert.
              Es soll heißen: 8g Backmalz.

              Kommentar


              • #8
                @Brigitte
                hast dich gestern inspirieren lassen im Bayrischen Fernsehen. Da wurden auch Handsemmeln gezeigt?
                Also ich habs mal probiert in der Bäckerei wo ich gearbeitet habe, bin daran kläglich gescheitert.
                allerdings war damals nicht der nötige Ernst mit dabei.

                @Birgit
                ja, das ist von Vemmina der Edelstahl-Backrahmen.
                Hab ihn schon Jahre und bin begeistert.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von kamanilua Beitrag anzeigen
                  @Brigitte
                  hast dich gestern inspirieren lassen im Bayrischen Fernsehen. Da wurden auch Handsemmeln gezeigt?
                  Also ich habs mal probiert in der Bäckerei wo ich gearbeitet habe, bin daran kläglich gescheitert.
                  allerdings war damals nicht der nötige Ernst mit dabei.
                  Nein Sieglinde, leider habe ich die Handsemmeln nicht gesehen im Fernsehen. Das hätte mir vielleicht geholfen - ansonsten muss ich eben weiterüben.
                  So sind übrigens meine Backunfälle geworden , schmecken aber trotzdem sehr gut.
                  Gruß Brigitte
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Brigitte,
                    das sind aber die bisher besten Handsemmeln, diese ich gesehen habe in den Foren.
                    Ich krieg da nur Hieroglyphen hin.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo!
                      "Runde" Semmeln mit schöner Musterung gelingen mir nicht (außer ich nehm´
                      den Apfelteiler). Aber "lange" Semmeln, also zweigeteilte, gelingen mir super, wenn ích mit einem chin. Essstäbchen den Rohling fast durchdrück´. Ich werde dieses Rezept bald ausprobieren. Die Weggerl nach Indianernessel waren schon sehr gut. Vielleicht sind diese noch besser?

                      LG
                      Heidi
                      Zuletzt geändert von Frosch; 05.08.2008, 15:25.

                      Kommentar


                      • #12
                        Gratuliere

                        Brigitte da sind ja schon ganz perfekte Semmeln dabei, das nächste mal gelingen dir alle so!
                        Übung macht den Meister!

                        Christl
                        Zuletzt geändert von S.G.Smits; 05.08.2008, 15:55.

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja Sieglinde, als nächstes mache ich deine- Ruck-Zuck-Weggerl. Da freue ich mich schon drauf. Hoffentlich sind die Handsemmeln bald gegessen, dann kann ich wieder backen.

                          Gruß Brigitte

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo Sieglinde,
                            ich nehme dich beim Wort,
                            meinen Lieben habe ich schon angekündigt, dass es recht bald wieder was zu Kosten gibt. Mein Schatzl will zwar zur Zeit nur Schwarzbrot, das gabs im fernen Ausland nicht, aber das macht nix.

                            Vielleicht backe ich sie noch heute, mich juckts zumindest in den Fingern.
                            Handsemmerl hab ich auch schon mal versucht, es ist nur Ajourgebäck draus geworden (ich hab da die Anleitung von Ilwa im Kopf, die irgendwo im Forum abgebildet ist http://www.thea.at/forum/showthread....hlight=semmeln). Aber vielleicht starte ich wieder mal einen Versuch, aber der Semmeldrücker macht's halt leichter.

                            Danke fürs Rezept und überhaupt,
                            eure M.
                            Zuletzt geändert von Indianernessel; 05.08.2008, 16:01.
                            Gruß Michaela
                            Gute Gedanken haben eine starke Macht!

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo!!!!!

                              Hab heute die Ruck-Zuck Semmerl gebacken.Von der Optik her,fehlts noch weit,aber die sind sowas von gut,eins hab ich gleich warm gegessen,das nächste mit Butter und Marmelade,den Rest hab ich eingefroren,die gibts am Samstag aufgebacken zum Frühstück.
                              Werd ich bald wieder machen.
                              Danke Sieglinde für das Superrezept!

                              Leider schaff ich nicht,das Foto einzustellen,bissidummbinheut.....

                              Nun hab ichs doch noch geschafft!!!
                              Angehängte Dateien
                              Zuletzt geändert von ^frieda; 05.08.2008, 18:48.
                              Alles was man über das Leben lernen kann, ist in 3 Worte zu fassen:


                              Es geht weiter........

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X