Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Butterkekskuchen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Butterkekskuchen

    Habe gestern einen Butterkekskuchen gemacht u. ist gut gelungen u. hat allen geschmeckt.


    Biskuitboden aufs Belch

    Mit folgender Creme bestreichen:

    1/2 lt Wasser mit 1 1/2 Pkg. Vanillepudding einkochen. Zucker nach Geschmack.

    Pudding überkühlen lassen, aber nicht kalt werden lassen.

    10 dag Thea einrühren (schmilzt gleich) u. von einem kl. Packerl Quimiq die Hälfte dazugeben u. Saft von zwei Zitronen unterrühren. Auf den Biskuitboden streichen.
    Gut auskühlen lassen u. mit 1/2 lt Schlagobers bestreichen.

    Den Kuchen ganz eng mit Leibnitz-Butterkeksen belegen u. mit folgender Glasur überziehen.

    1 Eßl. Ceres soft schmelzen, Saft einer Zitrone dazu u. mit Staubzucker binden, so das es eine zählflüssige Glasur ergibt.

    Über die Kekse verteilen u. einige Stunden stehen lassen. Die Kekse werden weich.

    Viele Grüße
    Arianne
    Liebe Grüße
    mARIANNE

    Regional.Saisonal.Genial!

    Unser Weihnachtsessen gleicht dem vom Vorjahr: Es kommt die Verwandtschaft

  • #2
    Hallo Arianne

    danke fürs Rezept,die Tiroler Meisterschaft im Bogenschiessen findet bei uns statt,da werden eine Menge Kuchen benötigt.Wird in der Kategorie "Probekiste"abgespeichert.

    LG
    Kamanilua

    Kommentar


    • #3
      Hallo Arianne!

      Ist schon einige Zeit her,als du das Rezept eines Butterkekskuchens ins Forum gestellt hast. Ich habe ihn am Wochenende ausprobiert - möchte dir danken und sagen dass dies ein Superkuchen ist. Alle waren begeistert.
      liebe Grüße Gerda

      Kommentar


      • #4
        Liebe Arianne,

        hast du einen tipp, was ich statt ceres soft noch nehmen könnte? ich hab eigentlich nur olivenöl, rapsöl und margarine und butter daheim. gehts mit sowas auch?

        lg
        karina

        Kommentar


        • #5
          Hallo Karina!
          Habe meine Schnitten mit Zitronenglasur ohne Ceres überzogen:
          50 dag Staubzucker mit dem Saft von 3 Zitronen (sie waren sehr saftig, aber wenn nötig noch 1 Eßlöffel Wasser dazu) glattrühren, sodass eine zähflüssige Masse entsteht.
          lG
          Gerda

          Kommentar


          • #6
            Hallo Gustei!


            Ich freue mich, dass der Kuchen gelungen ist u. gut angekommen ist. Er schaut atraktiv aus u. ist super zum Schneiden, weil durch die Kekse gleich die Größe vorgegeben ist.

            ein schönes Wochenende u.
            liebe Grüsse aus St. Pölten
            Arianne
            Liebe Grüße
            mARIANNE

            Regional.Saisonal.Genial!

            Unser Weihnachtsessen gleicht dem vom Vorjahr: Es kommt die Verwandtschaft

            Kommentar


            • #7
              hei,

              danke! dann werde ich es so mal probieren ))

              lg
              karina

              Kommentar

              Lädt...
              X