Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

so manches ei geht harten zeiten entgegen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • so manches ei geht harten zeiten entgegen

    es ist zwar reine angabe wenn ich ein schock (60 stück) eier zu ostern erwarte, aber wie schauts mit ideen für die weiterverwertung der harten eier aus?

  • #2
    Liebe Frau Fasching!

    Ihre Kreativität an realisierbaren Vorschlägen findet meine Begeisterung! ;-(

    Kommentar


    • #3
      Liebe Frau Fasching!
      Vermutlich. Wenn ich das Brauchtum noch richtig in Erinnerung habe. ;-)

      Aber, liebe Frau Schreilechner, gerade deswegen
      bedanke ich mich herzlichst für die liebevolle Anteilnahme an dem auf mich zukommenden "Eierproblem". ;-)))
      Ich persönlich hab's ganz lieb gefunden.

      Kommentar


      • #4
        Liebe Frau Fasching!

        Antwort war auf die ursprüngliche Fragestellung bezogen. Ich habe Ihren vorhergehenden, fragenden Kommentar verstanden. Sie dürften aber mein Grinsen übersehen haben. ;-)

        Bezüglich Ihrer Fragestellung wegen des Brauchtums bitte ich um etwas Geduld. Muß ich erst nachschlagen. Vielleicht ist aber auch Frau @Edith Mayer so lieb, und hilft mir aus der Patsche. ;-))
        Auch Ihnen Frau @Mayer

        Fröhliche Ostern!

        Edited by - Andreas on Montag, 29. Juli 2002 - 22:00:19

        Kommentar


        • #5
          mhm. ja. freilli.
          Schöne Feiertag.
          Andreas

          Kommentar


          • #6
            Liebe Frau Silvia @Schreilechner!

            Es ist ganz lieb, daß Sie sich Gedanken über Ihren Beitrag gemacht haben. Aber ich selbst bin ein zu Scherzen aufgelegter Mensch und habe dadurch zwangsbedingt die Eigenschaft gute Ratschläge auf ihre Tauglichkeit zu prüfen. :-)Es zeigt aber von einer gehörigen Portion Zivilcourage, sowohl von Ihnen, wie auch von Frau @Fasching, die ganz diskret (ich darf ja übertreiben? ;-)) ) auf einen möglichen Gedankenfehler hingewiesen hat.

            Nun, so ganz bierernst geht es hier freundlicherweise wirklich nicht zu. Das beweist alleine der kommentarlose, aber sehr informative Beitrag von Frau @Mayer über die Tradition des Ostereies als Antwort auf einen hier geführten (und sicherlich nicht ernsthaften) Dialog.

            Recht herzlichen Dank auch an Frau @Edited by - Mag. veronika Beitl-Kickinger on ..
            für die viele Mühe, die Sie sich gemacht haben. Die Internetseite Ihrer Freundin ist recht hübsch gestaltet. Sind die Kochbücher in Buchhandlungen aufliegend, oder vorzubestellen? Die Auszüge daraus waren ansprechend.
            Ich hoffe nur, wir bekommen nicht eine aufs Haupt wegen Schleichwerbung. ;-)))
            P.S.: Egal was andere denken, die Fußzeile amüsiert mich.

            Mit freundlichem Gruß
            Andreas

            Kommentar


            • #7
              Man kann auch eine Olympiade im "Eierpecken" veranstalten!!
              Viel Spaß!

              Kommentar


              • #8
                Meine Vorschläge: Palatschinken, Eierspeise, Kuchen zum Verschenken backen (z.B. an den Nachbarn, Arzt, Schule, Tante, Freund, etc.), denn Selbstgebackenes wird in der heutigen Zeit immer seltener. Sie werden viel Freude damit ernten.
                Liebe Grüße Silvi.

                Kommentar


                • #9
                  Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die meine "Tips" in Bezug auf hartgekochte Eier gelesen hatten. Ich hatte mich so darauf konzentriert, dass ein "Überschuss" an Eiern besteht...naja, da habe ich übersehen, dass hartgekochte Eier gemeint waren und keine rohen. Ich selbst hatte nämlich zufällig 80! rohe Eier erhalten und mir den Kopf zerbrochen, wie ich diese in kurzer Zeit "an den Mann" bringe. Alle hatten es gut gemeint, (meine Schwester, meine Nachbarin und meine Mutter)da ja Ostern vor der Tür stand. Keiner hatte sich mit dem Anderen abgesprochen
                  und so hatte ich eben diese 80 Eier am Hals. Mittlerweile aufgebraucht.
                  Also nochmals: es war wirklich ein Missverständnis meinerseits und dafür entschuldige ich mich nochmals.
                  Liebe Grüsse.

                  Kommentar


                  • #10
                    Lieber Andreas,
                    mit 60 Eiern empfehle ich Ihnen ein Ei-Event mit möglichst vielen Teilnehmern.
                    Angeboten können werden: Rezepte bei Thea Online:
                    Eiersalat, Mimoseneier, Eiersauce-kalte z.B. für Spargel, Schwarzwurzel oder gegrillet Fleischgerichte, oder warme Eiersauce ebenfalls zu spargelgerichten. Warme Eiersauce hat als Basis eine Einmach mit geröstetem Zwiebel, gewürzt mit Thymian, Majoran, Lorbeerblatt und Pfefferkörner und Salz und Petersilie plus diegehackten harten Eier. Diese Sauce kann auch mit ganzen, gekochten Eieren als "Verlorene Eier" serviert werden.
                    Ein weiterer Diskussionpunkt war die Tradition des Ostereis.
                    In Österreich findet man erstmals das Osterei in einer Ennstaler Speiseordnung aus dem Jahre 1684 erwähnt: ...dem Gaflenzer Gesinde soll am Ostermontag eine Sonderration von 50 "roth ayr" pro Mann gewährt werden...
                    Unser Osterei hat sowohl heidnische als auch christliche Wurzeln. In den germannischen Göttersagen stößt man auf ein Zusammentreffen vonEi und Hase. Der Hase war das Lieblingstier der Göttin Ostara und ließ sich mit Vorliebe buntbemalte Eier opfern. Christliche Missionare hielten selbstverständlich von diesen Vorstellungen sehr wenig. In den Schriften der Jesuiten war das Ei ein Zeichen der Zerbrechlichkeit durch die in die Welt gelangte Sünde. Im christlichen Volksglauben wurde das Ei sogar zum Auferstehungsszenario: Eigelb symbolisiert den Leib des Herrn.
                    Ob das Ei gekocht, roh oder ausgeblasen, ein eine kulinarische bzw. Bekömmlichkeitsfrage.
                    Ein guter Tipp um das viele Cholesterin abzubauen ist ballastoffreich zu essen und viel Bewegung zu machen.
                    Mit nachösterlichen Grüßen
                    Edith Mayer - Thea Kochberatung

                    Kommentar


                    • #11
                      Gefüllte Eier
                      Leider ist das Rezept mit meiner Oma gestorben aber ich versuche es jedes Jahr aus dem Kopf zu rekonstruieren.
                      Eine Platte mit Fisolensalat ( Glas ) auslegen. In die mMitte der Platte folgende Fülle geben ( einen richtigen Haufen machen ):
                      Ein Grundrezept Mayonaise ( 1 Ei, 1/4l Öl etwas Staubzucker, Senf, Salz, Pfeffer, einen Schuß Essig und ein Viertel Liter Öl darüberschichten und mit Pürierstab zu Mayonnaise rühren. Harte Eidotter dazugeben, mit etwas Rahm verfeinern und gekochtes Gemüse ( Ich gebe Iglos Zarte Mischung dazu ) unterheben. Die ausgehöhlten Eihälften auf den Haufen hübsch anordnen und mit einem Tupfer Mayonnaise und Petersilie verzieren.

                      In manchen Kochbüchern findet man es unter Russische Eier.

                      Gratinierte Ostereier:
                      4-6 Ostereier, 4 El Creme fraiche, 1/2 Zwiebel, Petersilie, 1El Senf, Salz, Pfeffer, 4 El geriebenen Emmentaler, Coctailtomaten zum Verzieren.

                      Eier halbieren, Dotter herausdrücken.
                      Dotter mit creme fraiche, Senf, Salz, Pfeffer und feingehackter Zwiebel verrühren, Petersilie untermengen. Masse in Eihälften einfüllen, glattstreichen, mit Käse bestreuen. Im vorgheizten Rohr backen bis Käse schmilzt. Mit getoastetem Brot servieren.

                      Spargeleiersalat

                      1 Glas gekochter Spargel, 4 hartgekochte Eier, 2 Tomaten, 2 Ananasscheiben
                      Dressing: 1 Becher Joghurt, 1 Becher Sauerrahm, Salz, Pfeffer Worcestersauce, 2 El Ketchup, Saft einer halben Zitrone, Vogerlsalat zum Garnieren.

                      Spargel gut abtropfen, in Stücke schneiden. Eier würfeln, Tomaten und Ananas ebenfalls würfeln.
                      Zutaten locker vermengen
                      Coctailgläser mit Vogerlsalat auslegen, Salat einfüllen, mit Dressing übergießen.


                      Gratinierter Eierauflauf
                      6 harte Eier, 6 große weichgekochte Kartoffeln, 1 Zwiebel, Butter zum Bestreichen der Form, zerdrückte Knoblauchzehe, 3 kleine Zucchini, 1 Becher Obers, 20 dag geriebener Edamer, 5 dag Brösel, Salz, Pfeffer , Muskat


                      Zwiebel feinhacken, Zucchini blättrig schneiden, Kartoffel und Eier in Scheiben schneiden. Schlagobers, zerdrückten Knoblauch, Gewürze und geriebenen Edamer gut verrühren. Zwiebel und Kartoffel einschichten, mit Oberssauce bedecken, Zucchini darüber verteilen, Oberssauce darüber. Mit Eierscheiben und Oberssauce abschließen. Mit dünner Schicht Brösel bedecken. Im Backrohr bei 200Grad C 1/2 Stunde backen


                      Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen. Ich hoffe ich habe sie um einige "Ostereier" ärmer gemacht
                      Liebe Grüße
                      Veronika

                      Um ehrlich zu sein, außer dem ersten Rezept stammen alle Rzepte aus dem Kochbuch "Rund ums Ei" von meiner Freundin Annemarie Heinreichsberger ( www. anin. at ) Ich habe sie aber ausprobiert und mir haben sie geschmeckt

                      Edited by - Mag. veronika Beitl-Kickinger on Mittwoch, 3. April 2002 - 22:21:29

                      Kommentar


                      • #12
                        Lieber Andreas
                        Ich versuche herauszufinden, wo man die Kochbücher bekommt.
                        Ich nehme an, man kann diese über die beiden Damen bestellen. In St. Pölten bekommt man einige der Hefte am Rathausplatz in der Wohnkultur. Dort hielten die beiden Daen Vorträge und Kochvorführungen.

                        Lieber Andreas. Ich finde auch der Spaß sollte in dieser Seite nicht zu kurz kommen. Ich persönlich bin sehr froh, dass ich diese Seite entdeckt habe. Es macht Spass mit Gleichgesinnten zu "Plaudern"
                        Liebe Grüße
                        Veronika

                        Kommentar


                        • #13
                          Liebe Freunde

                          In Anbetracht der Nähe von Ostern, habeich mir gedacht, ich hole mal die Eierrezepte aus dem "Thea-Keller". Vielleicht können wir diese ja heuer um weitere Ideen ergänzen

                          Liebe Grüße
                          Veronika

                          Kommentar


                          • #14
                            Eier-Zucchini-Auflauf

                            Hallo!
                            Probiert mal den oben genannten Eierauflau, er ist wirklich köstlich.
                            Heute hab ich ihn abgewandelt serviert und auch dieser schmeckt köstlich.

                            Eier-Zucchini-Auflauf:
                            4 harte Eier
                            1 Zwieberl geringelt
                            2 Zucchini
                            6-7 Kartoffeln roh, geschält
                            Petersilie, Salz, Zitronenpfeffer,Senf
                            1Becher Rahm, 1 Becher Obers.

                            Auflaufform ausfetten.
                            Kartoffeln fein schneiden hineinschichten,
                            Zwiebel darüber,
                            geschinittene Zucchini darüber,
                            Eier geschnitten darüberschichten,
                            viel Petersilie draufstreuen.
                            Aus dem Rest und etwas Wasser einen Abtrieb machen, darübergießen und 40 Minuten ( halb Heißluft, halb normal ) bei ca. 200° backen.
                            Dazu passt grüner Salat oder auch jäh abgebratenes Fleisch.
                            MMMMHHHHH
                            LG
                            Veronika

                            Kommentar


                            • #15
                              Liebe Veronika,

                              vielen Dank für das Rezept, ich werde es heute versuchen.
                              Klingt nach raschem, guten Auflauf. Ich habe heute keine Lust lange in der Küche zu stehen. - Und glücklicherweise sind alle Zutaten im Kühlschrank.

                              LG Irmi
                              GIB JEDEM TAG DIE CHANCE, DER SCHÖNSTE DEINES LEBENS ZU WERDEN. Mark Twain

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X